Zurückerobern – So eroberst du ihn zurück

Es war vermutlich einfach zu schön, um wahr zu sein. Nach einer Weile hast Du den Richtigen für Dich gefunden, doch die Beziehung ging irgendwann zu Bruch. Nicht etwa, weil Dein Verflossener nicht für Dich bestimmt ist – manchmal muss man nach einer Trennung zugeben, dass man auch irgendwo selbst schuld ist. Nichtsdestotrotz bist Du überzeugt davon, dass Ihr füreinander bestimmt seid und möchtest Deinen Ex zurückerobern. Doch wie? Eine Beziehung wiederaufzubauen ist in den meisten Fällen deutlich schwieriger, als eine neue Partnerschaft einzugehen. Allerdings kann es sich lohnen, Deinen Ex zurückerobern zu wollen, wenn Du Dir wirklich sicher bist, dass ein Revival Eurer Liebe nur noch schöner werden kann. Wenn Du der Meinung bist, dass Dein Angebeteter es wert ist, dass Du ihn zurückerobern möchtest, wird die Mühe sich schlussendlich auszahlen. Dennoch solltest Du nicht ohne geeignete Strategie an die Sache herangehen. Wie Du Dir den perfekten Plan zurechtlegen und Deinen Ex zurückerobern kannst, erfährst Du im Folgenden.

Zurückerobern: Pause vor dem Zurückerobern

Ehe Du mit dem Versuch beginnst, Deinen Ex zurückerobern zu können, solltest Du Dir eine Auszeit nehmen. Beziehungsweise, Du solltest ihm eine Auszeit von Dir geben und diese gleichzeitig als sehr wichtige Bedenkzeit für Dich selbst nehmen. Das bedeutet: Du verhängst eine absolute Kontaktsperre und gehst auch nicht darauf ein, wenn Dein Exfreund versucht, Dich zu erreichen. Nun, da ihr getrennt seid, braucht Ihr beide dringend etwas Zeit, um die Beziehung zu rekapitulieren und Euch über Eure Gefühle klarzuwerden.

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken Deine/en Ex schnell und sicher zurück eroberst.

Gleichzeitig ist dieser verlangsamte Start für das Zurückerobern auch ein wichtiger strategischer Punkt für Dich: Hier bildest Du die Grundlage dafür, dass Dein Verflossener anfängt, Dich zu vermissen. Wenn er dies tut, kannst Du, je länger Du wartest, auch sicher davon ausgehen, dass er wirklich einsieht, wie sehr Du ihm fehlst. Und sich nicht nur plötzlich einsam fühlt. Je mehr Zeit Du Deinem Ex gibst, um über Dich nachzudenken und seine Gefühle zu ordnen, desto wahrscheinlicher wird es, dass er feststellt, wie viel er an Dir hatte. Aus diesem Grund solltest Du so konsequent wie möglich bleiben. Damit es Dich nicht zu sehr in den Fingern juckt, Deine Pläne zum Zurückerobern zu durchbrechen und damit auch zu ruinieren, solltest Du während dieser Zeit lernen, die Zeit mit Dir selbst zu genießen. Triff Dich mit Freunden, verwöhne Dich mit ausgiebigen Beautyritualen und arbeite an Dir selbst, damit Du Deinem Ex bei einem künftigen Treffen als die beste Version von Dir begegnen kannst, die Du je warst. Und dann gelingt das Zurückerobern auch gleich viel besser.

Zurückerobern: der Sache auf den Grund gehen

Nach einem Beziehungsende fühlt man sich häufig alleingelassen. Plötzlich fällt Dir auf, wie langsam die Zeit eigentlich verstreicht, wenn Du sie nicht mit dem Partner verbringst. Anstatt jedoch müßig herumzuliegen und Dir, Deinem Exfreund und dem Weltgeschehen Vorwürfe zu machen und Dich in Selbstmitleid zu suhlen, ist es empfehlenswert, sich ein Paar ernste Gedanken über Deine Trennung zu machen. Das ist eine wichtige Grundlage für das Zurückerobern. Versuche genau herauszufinden, weshalb es nicht funktioniert hat. Dabei solltest Du möglichst ehrlich zu Dir selbst sein und auch überlegen, was an Deinem Verhalten möglicherweise falsch war. Klar, viele Streitpunkte neigen dazu, sich hochzuschaukeln. Eine Partei sagt etwas, dies wird missverstanden, daraus ergeben sich ein hitziges Wortgefecht und so manchmal auch eine Trennung. Trotzdem darfst Du die Schuld nicht allein bei Deinem Exfreund suchen, sondern solltest gegebenenfalls überlegen, ob einige seiner Eigenschaften wirklich so schlimm für Dich sind oder ob du nicht doch manchmal überreagiert hast.

Zurückerobern: Schleiche Dich unauffällig zurück in sein Leben

Meistens will man das, was man nicht haben kann. Oder auch: Erst, wenn man etwas verliert, lernt man es zu schätzen. Ähnlich läuft es auch häufig in Beziehungsangelegenheiten ab. Allerdings kann es nicht schaden, die Reue etwas anzufachen. Schließlich kannst Du so dafür sorgen, dass Dein Exfreund zwangsweise über Dich nachdenken muss. Anstatt ihn aber merken zu lassen, dass Du ihn zurückerobern willst, solltest Du dies eher subtil angehen. Mache ihm diskret deutlich, wie viel Spaß an Deinem Leben Du hast. Besuche die gleichen Partys wie er und amüsiere Dich großartig mit Freunden, flirte mit anderen Männern und beweise ihm so, dass es Dir gut geht und Du nichts Deiner positiven Energie eingebüßt hast. Um ihm nicht das Gefühl zu geben, dass Du ihm nur eins auswischen möchtest, solltest Du jedoch dennoch freundlich grüßen, wenn Du ihn siehst. Ein weiterer Schachzug kann auch sein, dass Du ihm zeigst, wie viele neue Bekanntschaften du geschlossen hast. Am besten funktioniert dies in sozialen Netzwerken. Wahrscheinlich wird Dein Exfreund ab und an reumütig Deine Profile besuchen. Wenn er dann bemerkt, dass Du neue Leute kennenlernst und Dein Leben genießt, wird er sich vermutlich ganz schnell danach sehnen, wieder ein Teil davon zu werden. Jedoch solltest Du ihm dies nicht allzu auffällig unter die Nase reiben, da es ansonsten sein kann, dass er Dich nicht vermisst, sondern übersättigt ist. Deshalb solltest Du diese Strategie lieber in Maßen anwenden.

Zurückerobern: Sei eine gute Freundin

Wenn Du Deinen Exfreund zurückerobern möchtest, solltest Du nach einer längeren Auszeit versuchen, Dich wieder mit ihm anzufreunden. Allerdings nicht mit der offensichtlichen Absicht, eine romantische Beziehung zu ihm wiederaufzubauen. Stattdessen solltest Du ihm das Gefühl geben, dass Du ihn wirklich „nur“ als Person magst. Dies wird ihm gleichzeitig zeigen, dass er Dir wirklich wichtig ist, auch wenn Du ihn theoretisch gar nicht haben kannst. Auch, wenn Du vermutest oder sogar weißt, dass er eine neue Partnerin hat, kannst Du dennoch freundlich zu ihm sein. Auf diese Weise wird er Deine Absicht auch nicht durchschauen. Am besten ist jedoch, wenn Du während Eurer Gespräche nicht auf Eure gemeinsame Zeit zurückkommst. Und schon gar nicht, um ihm Vorwürfe zu machen oder Mitleid zu erzwingen. Eher ist es empfehlenswert, ihm zu zeigen, dass man mit Dir eine gute Zeit verbringen kann. Irgendwann wirst Du vielleicht merken, dass Eure Gespräche intimer werden und das Knistern zurückkommt. Dies ist der Zeitpunkt, an dem das Zurückerobern in greifbare Nähe kommt. Wenn Dir die sich anbahnende, besondere Bindung auffällt, kannst Du lockere Treffen mit Deinem Exfreund ausmachen und schauen, wie sich die Dinge so entwickeln. Mit etwas Glück wird Eure neu begonnene Beziehung sogar schöner als jene, die ihr beendet habt. Viel Glück!

Mehr dazu hier

Kommentar verfassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*