Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt ?

Viele Jugendliche, aber auch Erwachsene haben ein Problem damit, jemand anderem zu sagen, was man für ihn oder sie empfindet. Es ist schließlich auch ein sehr schwieriger Moment, jemandem zu sagen, dass man in ihn verliebt ist. In diesem Moment ist man einfach verletzlich und hat noch dazu die große Angst, dass der Gegenüber einfach „Nein“ sagt. Solche Sätze wie „Ich mag Dich, aber…“, „Ich mag Dich als Freund.“ oder „Das tut mir leid, ich empfinde nicht so.“ will man in einem solchen Moment schließlich absolut nicht hören. Das ist wie ein Schlag ins Gesicht und alle Hoffnungen auf eine gemeinsame Beziehung sind plötzlich dahin. Doch wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, aber auf jeden Fall auch relevant, damit man seine Chancen möglichst erhöhen kann. Wenn auch Du Dir die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ stellst, solltest Du Dir aufmerksam die folgenden Tipps rund um das Thema durchlesen. So kannst Du es möglicherweise schaffen, Dir ein bisschen die Angst davor zu nehmen und möglichst erfolgreich vorzugehen.

Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt: die Grundlagen

Wenn Du Dir die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ stellst, dann ist es zunächst wichtig, dass Du Dich ein bisschen darauf vorbereitest. Schließlich wird es auf jeden Fall besser ankommen, wenn Du gerade gut drauf bist und man Dir anmerkt, dass Du Dich wohlfühlst. Geht es Dir dabei nicht gut und Du hast möglicherweise Angst oder entschuldigst Dich schon dafür, während Du es ihm sagst, dann wird das eher weniger positiv ankommen. Schließlich ist Selbstbewusstsein attraktiv – und das wird auch Deinem Angebeteten auffallen.

Deshalb ist es wichtig, dass Du die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ auch strategisch angehst. Bereite Dich gut auf den Moment vor. Zieh beispielsweise Deine Lieblingsklamotten an und mach Dich hübsch zurecht. Er darf ruhig merken, dass es etwas ganz Besonderes für Dich ist. Aber vor allem – und das ist das Wichtigste – wirst Du Dich so besser fühlen und entsprechend auch besser dabei rüberkommen.

Weiterhin ist es ebenso wichtig, dass Du Dir einen passenden Moment aussuchst. Es sollte ein Moment sein, in dem Ihr gemeinsam Zeit verbringt und auch entspannt dabei seid. Wenn gerade seine Oma ins Krankenhaus gekommen ist oder er am nächsten Tag eine schwere Klausur schreiben muss, ist er möglicherweise gehemmt und mit dem Kopf ganz woanders. Das erhöht Deine Chancen, die Problematik „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ erfolgreich abzuschließen, natürlich nicht gerade. Entsprechend pass ein bisschen auf, wann Du ihm das sagen möchtest. Nicht jeder Moment ist geeignet, um die Thematik „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ platzen zu lassen.

Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt: die Location

Nicht nur der Moment selbst ist interessant für die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“, sondern vor allem auch der Ort. Es gibt Orte, da passt es besser, und solche, wo es weniger gut ist. Beispielsweise ist die Tanzfläche einer Disco häufig so laut, dass man kaum sein eigenes Wort versteht. Wenn Du ihm das also zuschreien musst, möglicherweise sogar mehrmals, dann verliert dieser Moment doch einiges an Flair. Tendenziell sollte die Atmosphäre also durchaus etwas ruhiger sein, obwohl es auch in einem ruhigen Moment auf einem Festival oder auf einer Kirmes möglich ist. Und ganz wichtig ist natürlich, dass Ihr dabei auch ungestört seid. Das ist ein Moment, der nur Euch beiden gehört und auch nur Euch beiden gehören soll. Das bedeutet nicht, dass keine Menschen um Euch herum sein dürfen. Aber prinzipiell sollten es schon Menschen sein, die nicht sonderlich auf Euch fixiert sind, beispielsweise wieder auf einer Kirmes oder einem Festival.

Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt: Weniger ist manchmal mehr

Und zuletzt ist für das Problem „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ auch das „Wie“ eine entscheidende Frage. Die kurze und knappe Antwort darauf: Mach es kurz und schmerzlos. Du kannst ihm beispielsweise sagen, dass Du ihm etwas erzählen möchtest und dass er Dir einmal zuhören soll. Und dann sag ihm einfach, dass Du Dich in ihn verliebt hast, wenn Du die Situation „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ wirklich auflösen möchtest. Es wird Dir nicht helfen, wenn Du erst weit ausholst und ihm quasi aufzeigst, warum er doch so ein toller Kerl ist und dass Du Dich ja schon länger mit dem Gedanken herumplagst und ihm eigentlich sagen möchtest, dass Du ihn ja ganz toll findest, aber ein bisschen Angst vor seiner Reaktion hast und so weiter… Merkst Du, wo das hinführt? Wenn Du es zu langwierig gestaltest, wird es zum einen ein wahrer Monolog, den Du führst, um die Situation „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ aufzulösen. Du kannst ihn damit schnell langweilen. Außerdem fängst Du auch unweigerlich damit an, Dich dafür zu rechtfertigen, dass Du in ihn verliebt bist. Und das ist einfach absolut nicht hilfreich für die Thematik „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“. Sag frei heraus, was Du empfindest, und warte ab, wie er reagiert. Das ist geradeaus, ohne Schnörkel und Du musst Dich nicht mit Deinem Statement herumquälen. So zieht Ihr alle einen Vorteil daraus, wenn Du die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ so für Dich löst.

Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt: das Problem mit dem Geständnis

Bisher wurde Dir eine recht gute Strategie aufgezeigt, um die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ für Dich aufzulösen. Allerdings handelt es sich beim Sagen, dass man in jemanden verliebt ist, nicht um die einzige Möglichkeit, das deutlich zu machen. Und damit Du auch das volle Repertoire an Möglichkeiten kennst, soll Dir natürlich auch aufgezeigt werden, was Du sonst noch so machen könntest. Dadurch kannst Du für Dich selbst auswählen, was für Dich die beste Möglichkeit ist, um die Situation „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ aufzulösen.

Es hat nämlich unter dem Strich nicht nur Vorteile, wenn Du es ihm sagst, sondern auch ein paar Nachteile. Dazu zählt zunächst einmal eine gewisse Gezwungenheit der Situation. Er bedeutet Dir viel, also wirst Du unglaublich nervös sein, wenn Du es ihm sagst. Deshalb wird es – egal, wie sehr Du Dich anstrengst – auch normalerweise immer zumindest ein bisschen verlegen, ängstlich oder auch wehmütig rüberkommen. Es hat auf jeden Fall den Charakter eines Geständnisses. 

Und genau da setzt dann wiederum auch der zweite Nachteil an, die Thematik „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ so aufzulösen. Schließlich ist ein Geständnis etwas, was sich so nicht einfach zurücknehmen lässt. Du nimmst all Deinen Mut zusammen und sagst ihm, was Du für ihn empfindest. Damit ist automatisch auch immer die Frage verbunden „Und wie siehst Du das so?“ Du bringst ihn also in die Situation, Dir auch offenbaren zu müssen, wie er empfindet. In dem Moment, in dem Du das tust, ist es entweder der Fall und Ihr kommt zusammen, weil Ihr beide vergleichbare Gefühle füreinander habt – oder es ist eben nicht so und das Geständnis ist in die Hose gegangen. Gerade letztgenannter Fall ist in der Regel ein unglaubliches Problem und kann auch dazu führen, dass Ihr plötzlich gar keinen Kontakt mehr habt, weil Du Dich vor ihm einfach zu sehr schämst. Dann ist es für Dich alles andere als optimal gelaufen.

Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt: Alternativen zum Geständnis

Grundsätzlich ist die oben genannte Situation die, in die Du Dich begibst, wenn Du ihm ein Geständnis machen möchtest. Dich was könnten für Dich die Alternativen sein? Ganz einfach: Die Fragestellung „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ kann nicht nur damit aufgelöst werden, dass man es dem Gegenüber sagt – man kann es ihm auch zeigen. Schließlich ist eine Beziehung etwas, in dem Nähe, Intimität und Berührungen an der Tagesordnung sind. Entsprechend kannst Du einfach auch versuchen, diese Bestandteile langsam, aber sicher aufzubauen.

Das hat mehrere Vorteile. Einerseits gewöhnt Ihr Euch so aneinander und auch daran, dass Ihr Euch berührt und nahe seid. Andererseits ist diese Art, Aufmerksamkeit zu erregen, viel unverbindlicher als die eines Geständnisses. Wenn Du seine Hand nimmst und er sie wegzieht, dann weißt Du auch, was Sache ist. Aber Du hast von ihm keinen klassischen Korb gekriegt und kannst Deine Bemühungen deutlich würdevoller einstellen. Und auch muss ein Scheitern dann nicht bedeuten, dass es Dir völlig unangenehm ist, dass Du zurückgewiesen wurdest. Was ist denn auch passiert? Du hast seine Hand genommen, mehr nicht. Es ist also auf jeden Fall für Dich eine deutlich behutsamere Form der Zurückweisung, die Dich in keiner Weise bloßstellt.

Insgesamt handelt es sich dabei, die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ eher durch Nähe und Berührungen aufzulösen, also um eine wesentlich authentischere Möglichkeit, zwischen Euch etwas aufzubauen. Es ist nicht so ruckartig und plötzlich wie das Geständnis. Und das hat für Euch beide echte Vorteile. Schließlich könnt Ihr Euch so Schritt für Schritt immer weiter aneinander annähern. Wenn es zwischen Euch beiden passt, wird sich dann auch so eins zum anderen fügen, ohne dass Du dafür die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ mit einem Geständnis auflösen musst.

Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt: Wie lässt es sich zeigen?

Wenn Du Dich dafür entscheiden solltest, die Thematik „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ ohne Geständnis, sondern durch Nähe aufzulösen, bieten sich Dir verschiedene Möglichkeiten an. Beispielsweise kannst Du Dich bei einem DVD-Abend an ihn ankuscheln, wenn Dir danach ist. Oder Du fragst ihn, ob er Dich ein bisschen wärmen kann, wenn Dir kalt ist. Ebenso kannst Du Dich in entspannten Situationen auf seinen Schoß setzen. Oder Du nimmst einfach seine Hand, weil Du ihm etwas zeigen möchtest.

Wichtig ist unter dem Strich für die Frage „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ nicht einmal wirklich, welche Möglichkeit Du davon nutzt. Entscheidend ist, dass die Hemmschwelle für Berührungen untereinander abgebaut wird. Diese ist nämlich naturgemäß erst einmal da, weshalb man sich da Schritt für Schritt vortasten muss, bis es für einen selbst und den anderen völlig normal ist. Auch einfache Gesten wie eine Hand auf seiner Schulter oder das Durchwuscheln der Haare sind spielerische Möglichkeiten, um sich in dieser Hinsicht näherzukommen. Natürlich sollst Du nicht auf Teufel komm raus jede Möglichkeit nutzen, um ihn irgendwie betatschen zu können. Das wird ihm auch unangenehm sein. Aber behutsam kannst Du so die Schlagrate erhöhen, um Deinem Ziel „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ näherzukommen.

Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt: Achte auf Dein Bauchgefühl

Wenn Du diesen Weg beschreitest, ist es unglaublich wichtig, dass Du auch darauf achtest, wie er reagiert. Du solltest im Regelfall ganz gut erkennen, ob ihm Deine Nähe unangenehm ist oder ob er sie auch sucht. Wenn Du merkst, dass er Deine Annäherungen verstärkt abblockt, dann solltest Du entweder das Feld räumen oder ihn fragen, warum ihm das nicht gefällt. So ist die Situation im Regelfall nicht zu Deinen Gunsten ausgegangen. Aber wie oben schon erwähnt: Du hast Dich auch nicht mit einem Geständnis zum Thema „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ völlig vor ihm entblößt.

Wenn es ihm jedoch gefällt, dann arbeite ruhig darauf hin, dass es immer intensiver wird. Und irgendwann wird dann garantiert auch der Funke überspringen, sodass Ihr Euch küsst. Wenn das passiert ist, ist jede Überlegung zum Thema „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ eigentlich schon hinfällig. Schließlich spricht Euer Verhalten für sich selbst. Und genau dann hast Du es geschafft, den Jungen Deiner Träume für Dich zu begeistern, ohne dass es für Dich ein großes Risiko bedeutet hat. Solltest Du allerdings merken, dass er eher etwas schüchtern ist, dann kannst Du, wenn Ihr Euch nahe genug steht, das Geständnis zum Thema „Wie sagt man einem Jungen dass man ihn liebt“ natürlich immer noch auspacken. In der Regel wird Dir das dann aber auch leichter fallen, weil Du eigentlich schon davon ausgehen kannst, dass er ähnlich empfindet. In diesem Sinne: Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben!

Mehr dazu hier

Kommentar verfassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*