Wie Frauen ansprechen – So klappt es

Männer befinden sich oft in unangenehmen Situationen. Da erblickt man schon einmal die Frau für das Leben, aber anstatt die Dame anzusprechen, hadert man mit sich und blockiert. Dieses Problem kennen viele Männer. Wie Frauen ansprechen stellen sich fortan die Männer, ohne dabei wirklich Ahnung zu haben. Gehe ich direkt auf die Frau zu? Was erzähle ich ihr? Und wie verhalte ich mich? Um das Problem zu lösen bedarf es einer Portion Selbstvertrauen gepaart mit Kenntnissen im Flirten. Gerade Frauen auf der Straße werden prinzipiell gerne angesprochen. Dies liegt daran, dass sie in der Regel gar nicht so oft angesprochen werden. Zu oft trauen sich Männer nicht schöne Frauen anzusprechen. Dies macht es auch den Frauen immens schwer Männer kennen zu lernen. Dabei könnte alles so einfach sein. Wie Frauen ansprechen sollte man sich erst gar nicht mehr fragen, sondern sollte einfach auf die Frau zugehen und diese ansprechen. Der Rest kommt meist von ganz allein. Doch was sind die Gründe, warum so viele Männer mit sich hadern und sich nicht trauen? Oftmals ist es die fehlende Routine. Ebenso wie das Halten von Referaten, bedarf es in diesem Handwerk Übung, um letztlich routiniert zu werden. Mit der Routine kommen das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen und schon ist man bei der Frau gut aufgestellt. Selbstbewusste Männer haben indes sowieso die besseren Chancen, da sie auf Frauen maskuliner wirken. Wie Frauen ansprechen stellt sich bis dato also erst einmal nicht. Fortan gilt es heraus zu finden, wie man am besten an seinen Fähigkeiten feilt und diese praxisfähig macht. 

Wie Frauen ansprechen – Gibt es Tricks beim Ansprechen von Frauen?

Viele Männer denken, dass es beim Flirten Tricks bedarf. Dies ist auch im Groben korrekt, aber nicht alles. Tricks sind beim Flirten lediglich kleinere Spielereien, die je nach Situation angebracht werden können, um sich einen Vorteil zu verschaffen oder um in einigen Situationen das Eis zu brechen. Viel wichtiger beim Thema „Wie Frauen ansprechen“ ist der Mut, den viele Männer nicht besitzen. Grund dafür ist die fehlende Routine. Viele Männer kennen zwar Theorien und wissen wie das Frauen ansprechen geht, doch scheitern gleich bei den ersten Gehversuchen. Die Theorie ist nämlich keine Praxis. Erst mit routinierten Übungen kann man die nötige Erfahrung sammeln, um fortan Frauen problemlos anzusprechen. Diese Phase sollte bei allen ambitionierten Flirtanfängern die wichtigste sein, denn damit sollte der Grundstein für ein gutes Spiel gelegt sein. Demnach kommt es beim wie Frauen ansprechen nicht auf irgendwie Tricks an, was vielleicht viele vermuten würden. Es ist also das Erlernen einfachster Elemente, was einen guten Flirter ausmachen. Selbstvertrauen und Kombination mit sicherer Routine, Selbstwertgefühl und ein sicheres Auftreten sind für einen Flirt und bei der Frage „Wie Frauen ansprechen“ die halbe Miete. Wenn aber einige denken, dass der Rest von ganz allein kommt, haben diese falsch gedacht. Denn nach dem Ansprechen kommt noch die Interaktion mit dem Flirtpartner, was von vielen Flirtexperten als eine Art Königsdisziplin gesehen wird. 

Wie Frauen ansprechen – Was gibt es zu beachten beim Ansprechen?

Wie schon gesagt ist das Interagieren mit einer Frau die größte Herausforderung. Allerdings gilt es erst einmal die Frage „Wie Frauen ansprechen“ zu beantworten. Ohne diesen großen Schritt, der meist von den Männern drastisch unterschätzt wird, findet erst gar kein ausgiebiger Flirt statt. Doch wie Frauen ansprechen geht, weiß nicht jeder von Natur auf. Es gibt zwar Männer, die damit keinerlei Probleme haben, es sogar lieben, doch diese sind zum Glück die Ausnahme. Der Großteil der Männer muss das Ansprechen von Frauen lernen. Dabei sind die Lernprozesse von Typ zu Typ unterschiedlich. Einige können schnell die Theorie in die Praxis umsetzen, andere brauchen vielleicht Jahre um das nötige Selbstvertrauen zu tanken. Dabei geht es natürlich nur um Übung und Praxiserfahrungen. Zunächst sollte man sich die Frage „Wie Frauen ansprechen“ einmal stellen? Reicht ein lustiger Spruch, um mit der Frau ins Gespräch zu kommen oder bedarf es größeren Anstrengungen? Auch das ist nicht direkt zu beantworten, denn auch hier ist es von Typ zu Typ total unterschiedlich. Je nachdem wie die Frau tickt und wie sehr man in ihr Beuteschema passt, ist das Ansprechen einfacher oder eben schwieriger. In der Regel gilt aber, dass auch, wenn man nicht ihr Typ ist, nicht chancenlos ist. Ganz im Gegenteil, denn geschicktes Flirten und eine gute und solide Präsenz können das Ruder oftmals herum reißen. Man startet lediglich nicht perfekt, ergo hat man die bekanntlichen Anfangsschwierigkeiten, welche auch als Handicap bezeichnet werden können. Wie Frauen ansprechen also, wenn man nicht ihr Typ ist? Man sollte sich auf keinen Fall beeinflussen lassen, wenn man direkt merkt, dass die Flirtpartnerin auf Abstand geht. Nicht anmerken lassen deshalb, da es Schwäche zeigt und Frauen mögen nicht ein Flirtgespräch aufbauen, wenn der Mann von der ersten Minute an schon mit seinem Selbstvertrauen zu kämpfen hat. Demnach sollte man sich nicht schockieren lassen und seiner Linie treu bleiben. Ein starkes Selbstbewusstsein und geschickte taktische Finessen beim Flirten sind dafür aber immens wichtig, da man quasi aufholen muss nach dem Fehlstart. Dabei ist man nichtmals für den schlechten Start selbst verantwortlich. Man kann schließlich nichts dafür, wenn man dem Typen der Frau nicht entspricht. Dies ist auch gar nicht verwerflich zu sehen. Jeder Mensch hat nämlich unbewusst schon bestimmte Muster, die er oder sie vom potentiellen Partner erwartet. Dabei sind Äußerlichkeiten letztendlich gar nicht mal so wichtig. Selbstbewusstsein, eine starke Persönlichkeit und Witz sind bei Frauen durchschnittlich höher im Kurs als bestimmte Oberflächlichkeiten, obwohl diese auch immer wieder eine Rolle spielen. 

Wie Frauen ansprechen – Übung macht den Meister

Wie Frauen ansprechen zu Beginn? In der Regel hat man von der Materie des Flirtens nicht viel Ahnung. Erfahrungen hat indes jedoch schon jeder irgendwie gemacht. Ob diese gut oder eher schlecht waren, zeigt die Ausprägung des Selbstvertrauens. So ist ein Mann, der zu Hauf Frauen begeistert und gut flirtet, vom ersten Eindruck selbstbewusster als ein Mann, der in der Regel Körbe beim anderen Geschlecht sammelt. Dies ist jedoch in Anbetracht des Erlernens des Flirtens weniger wichtig. So können auch Männer, die jahrelang schlechte Erfahrungen gemacht haben, schnell aufholen und punkten. Wichtig dabei ist, dass man sich fragt, warum man so oft gescheitert ist. Alle Fehler bzw. den Misserfolg auf das Äußerliche zu schieben ist natürlich falsch. Man hat bestimmt andere Defizite, die es zu beseitigen gilt. Zum Beispiel könnte bei der Frage „Wie Frauen ansprechen“ das Thema Selbstvertrauen und Auftreten von größerer Bedeutung sein. Hängende Schultern und ein verschüchterter Blick Richtung Boden kann auch schnell zu einem Korb führen. Demnach gilt es auch hier dran zu arbeiten. Ein starkes Auftreten ist beim Flirten elementar und sollte beherzigt werden. Dies ist auch in der Regel gar nicht schwer zu trainieren. Ein Spiegel oder generell schon erste praktische Erfahrungen können hier schon aushelfen. Auch die Klamotten können eine Rolle spielen. Dabei sind Markenklamotten gar nicht zwingend erforderlich. Auch hier kommt es auf den Gesamteindruck an, den man bei der Frau macht. Mit wenig Geld lassen sich auch gute Kombinationen an Klamotten nutzen, so dass man rein optisch ein harmonisches Bild abgibt. Hier gibt es natürlich bestimmte Kleidungs-Berater, die für den Anfang aber nicht notwendig sind. Wenn man allerdings bemerkt, dass man bei der Frage „Wie Frauen ansprechen“ und wie spreche ich sie erfolgreich an, immer noch Misserfolge sammelt, könnte man sich überlegen professionellen Rat zu suchen. In der Regel können aber auch schon Freunde oder Bekannte bei der Klamottenwahl helfen. 

Wie Frauen ansprechen – Haben es manche Männer leichter als andere?

Oft werden sie gesehen von neidischen Konkurrenten. Die sogenannten Naturals. Naturals sind talentierte Männer, die extrem gut mit Frauen kommunizieren können. Es scheint ihnen praktisch nichts aus zu machen auf diese los zu stürmen. Doch woher kommt diese Lockerheit, die Frauen bewundern? Ist es bei ambitionierten Flirtern mehr hartes Training, haben die Naturals diese Eigenschaft quasi von Gott gegeben bekommen. Doch ganz so ist es nicht. Letztendlich zeigen Studien, dass sogenannte Naturals einfach den Umgang mit Mädchen schon früh gelernt haben. Es ist praktisch das Wegfallen von Hemmungen, die sie so stark und selbstbewusst erscheinen lassen. Es ist quasi so, als würden sie geschlechterspezifisch nicht trennen. Es ist faktisch das Gleiche mit einem Mann kumpelmäßig zu quatschen wie auch mit einer Frau zu flirten. Dieses Verhalten kann man natürlich auch im späteren Verlauf des Lebens lernen und perfektionieren. Wie Frauen ansprechen, wenn man aber nicht über dieses Talent verfügt? Die Antwort ist einfach „Training“. Je mehr Frauen man anspricht, umso mehr Routine bekommt man als Mann. Gerade das Ansprechen in der Stadt zum Beispiel ist eine beliebte Übung bei Anfängern. Auch Flirtexperten legen einem Nahe erst einmal das Ansprechen zu üben. Wie Frauen ansprechen? Einfach hingehen? Sich passende Sprüche ausdenken? Die Antwort ist in diesem Fall nicht leicht zu geben, da alle Männer unterschiedlich sind und es hierbei wichtig ist, dass man authentisch ist. Einen Machospruch der Frau zu drücken, wenn man optisch eher den Nerds zu zuordnen ist, macht hier keinen Sinn. Das merkt auch die Frau schnell und wird sich in den meisten Fällen abwenden. Doch wie Frauen ansprechen in der Stadt? Im Prinzip ist das Ansprechen kein Hexenwerk und sollte befreit und direkt gerade aus sein. Dem Typ entsprechend reicht ein normales „Hallo“, genauso wie ein netter Spruch, zum Beispiel zu ihrem Kleidungsstil. Lediglich vor Komplimenten sollte man Abstand halten. Da Frauen oft plump angemacht werden, sind sie meist satt von Komplimenten und würden sich eher über eine unkomplizierte und nette Anmache freuen. Hierbei spricht man von einer indirekten Anmache, da es nicht von Beginn an ersichtlich ist, dass man das Ziel des Flirtens verfolgt. Wie Frauen ansprechen? Also eher auf die indirekte Art. 

Wie Frauen ansprechen – Niemals aufgeben, Erfahrungen müssen gesammelt werden

Wie bereits geschildert kann man Frauen auf der Straße oder in der Stadt am besten ansprechen, wenn man noch Erfahrung sammeln möchte. Dabei sollte man nicht lange überlegen und sich nach Sekunden schon dazu entscheiden mit der Frau zu interagieren. Die Kontaktaufnahme ist dabei jedem selbst überlassen. Wichtig ist hierbei nur, dass man nicht wie ein Geier um die Beute kreist, sondern dass man direkt und selbstbewusst auf die Frau zugeht. Frauen riechen sofort Schwäche, was im weiteren Gesprächsverlauf nicht gerade von Vorteil ist. 

Wie Frauen ansprechen – Routine sollte sich einstellen

Je häufiger man Frauen anspricht, desto mehr Routine kommt in die Sache. Wie Frauen ansprechen, wenn man kaum Erfahrung hat? Eigentlich sollte man seiner Linie treu bleiben. Beim Ansprechen heißt es jedoch, dass man aus Fehlern lernen sollte, bis sich die Routine einstellt. Wenn sich die Routine nämlich eingespielt hat, sollte man schon über seine perfekte Tour verfügen. Einem gefällt zum Beispiel die direkte, offensive Art, wohingegen andere auf indirekte, nette Anmachen schwören. Dabei ist zu sagen, dass alle viele Wege nach Rom führen. So verhält es sich auch beim Flirten. Es ist egal wie man ans Ziel kommt, hauptsache man gelangt dorthin. Wie Frauen ansprechen also? Ich für meinen Teil sage jedem, dass er anhand der Erfahrungen seinen Stil finden sollte. Man merkt schließlich selbst, ob eine Masche zu einem passt oder eben nicht. Authentizität wahren und seiner Linie treu bleiben. Die Routine wird sich schneller einstellen als man vielleicht denkt. Gerade wenn man das Flirttraining mit dem nötigen ernst vollzieht. Ein Meister ist nämlich noch nie vom Himmel gefallen. 

Wie Frauen ansprechen – Fazit 

Wie Frauen ansprechen? Als Fazit lässt sich alles in allem sagen, dass man das Flirten erst einmal erlernen muss. Ich würde jedem dazu raten langsam anzufangen und sich stetig hoch zu arbeiten. Man sollte sich nicht unter Druck setzen. Die Situation, also das Interagieren mit der Frau, ist schon nervenaufreibend und spannend genug. Wie Frauen ansprechen, wenn man die Skills gelernt hat und die Routine besitzt? Hier lässt sich nur noch eines sagen: Man sollte Spaß am Flirten haben und demnach sollte der Spaß auch für die Frau ersichtlich sein. Sie sollte sich anstecken lassen und Spaß haben. So ängstlich man am Anfang noch sein mag, so freudiger ist man, wenn man das Flirten und das Spiel beherrscht. Erste Misserfolge sollten locker genommen werden. Erst wenn man Körbe und Misserfolge weglachen kann, kann sich die Routine einstellen.

Mehr dazu hier

Kommentar verfassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*