Männer Blicke deuten leicht gemacht – Auf was solltest Du achten?

Es ist ein Irrglaube, dass nur Frauen beim Flirten Signale aussenden und Männer mit Wörtern jonglieren. Auch das männliche Geschlecht kann ordentlich die Körpersprache einsetzen, wenn dieser an seinem Objekt der Begierde interessiert ist. In Folge bekommst du einige Tipps, wie du die Körpersprache und die Männer Blicke deuten kannst.

Männer Blicke deuten: Der erste Blickkontakt beim Flirten

Männer Blicke deuten leicht gemacht. Bevor Worte ausgetauscht werden, kommt es in der Regel zu einem Flirt Blickkontakt. Der eine guckt hinüber und wendet seinen Blick wieder ab. Doch um eine Spur länger als dies normal der Fall wäre, beispielsweise, wenn man nur schaut, was da eigentlich passiert. Der Blick ist intensiver und meist mit einem Lächeln begleitet. Außerdem geht dies ein paar Mal hin und her. Hinschauen, wegschauen – ein Ping-Pong der Liebe sozusagen. Wenn dich ein Mann die ganze Zeit so beobachtet, kannst du davon ausgehen, dass er Interesse hat, dich näher kennenlernen. Männer Blicke deuten ist einfach. Findet kein Augenkontakt statt, dann hat er kein Interesse. Schüchternheit kannst du ausschließen, weil sogar da, würde er beschämt ab und zu, seinen Blick auf dich richten.

Schau mir in die Augen Kleine – Männer Blicke deuten beim Gespräch

Achte auf seine Pupillen, wenn du mit ihm sprichst. Männer Blicke deuten, lohnt sich hier. Sind diese geweitet, dann ist großes Interesse da. Das gilt auch dann, wenn der Blick sehr aufmerksam ist. Schweift sein Blick ab, dann langweilt er sich, wechsle das Thema, oder überlasse ihm den Part. Blickt dein Schwarm dir auf den Busen, auf die Hüfte und Beine, am besten abwechselnd und nicht zu auffällig, findet er dich auf jeden Fall attraktiv. Doch vorsichtig, hier könnte auch ein sexuelles Interesse im Vordergrund stehen.

Die Körpersprache richtig deuten

Experten sprechen gerne vom „Spiegeln“. Dies ist beim Männer Blicke deuten ziemlich relevant. Hat dein Gegenüber Interesse, so zeigt er dies meist daran, in dem er Dinge tut, die auch tue gerade getan hast. Greifst du beispielsweise zur Kaffeetasse, wird auch er zu seiner Tasse greifen. Dieser Vorgang läuft unbewusst ab, dabei handelt es sich aber um einen interessanten Aspekt. Zudem solltest du darauf achten, ober sich dir zuwendet. Seine Schultern nach vorne gebaut, bedeutet oft, ich will dir näher kommen. Wenn du Männer Blicke deuten lernst, wirst du rasch bemerken, ob du Chancen hast oder nicht.

Kommentar verfassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*