Liebeskummer was tun

Liebeskummer was tun – Das musst Du wissen

Eine Beziehung ist etwas Wunderbares, solange sie funktioniert. Problematisch wird es, wenn die Beziehung nicht mehr ohne Probleme funktioniert und die Trennung irgendwann für einen der beiden Partner die einzige Option ist, um noch glücklich zu werden. Nicht selten kommt es dann vor, dass man selbst als Verlassener dann vor einem Scherbenhaufen steht und in ein tiefes Loch fällt. Sich aus der ganzen Trauer, Wut und Verzweiflung zu befreien, ist dabei kein leichter Akt und benötigt Zeit. Doch wo sollst Du ansetzen, wenn Du Dich verlassen und vom Schicksal verraten fühlst? Genau das soll Dir in diesem Artikel erklärt werden. So kannst Du Deinen Schmerz überwinden und gegen Deinen Liebeskummer was tun. Schließlich soll die Verletzung für Dich irgendwann auch wieder heilen, damit Dein Leben auch ohne Deinen Partner wieder funktionieren kann. Dazu ist es jedoch wichtig, dass Du es richtig angehst. So wird es überhaupt erst möglich, den Partner zu überwinden oder die Phase der Trauer zumindest erheblich zu verkürzen. Deshalb lies Dir die folgenden Tipps zur richtigen Vorgehensweise aufmerksam durch und versuche, diese, soweit es Dir möglich ist, in Dein eigenes Verhalten zu integrieren. So kannst Du wieder neuen Mut schöpfen und das Leben wieder genießen – auch ohne Deine(n) Ex.

Liebeskummer was tun: Kontakt hilft Dir nicht weiter

Der erste wichtige Schritt, um eine Trennung zu überwinden und gegen Liebeskummer was tun zu können, liegt darin, die Trennung zunächst einmal zu akzeptieren. Gerade direkt nach der Trennung neigen viele Menschen dazu, ihren spontanen Verlustgefühlen zu folgen und alles zu versuchen, den Partner möglichst sofort davon zu überzeugen, wieder zurückzukommen. Das macht es meistens jedoch nur noch schlimmer. Um jedoch gegen Liebeskummer was tun zu können, ist genau der entgegengesetzte Weg der Richtige. Zunächst sollte der Kontakt abgebrochen werden – und das komplett.

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken Deine/en Ex schnell und sicher zurück eroberst.

Das hilft Dir dabei, Dich zu sortieren und Deine Gedanken mit Dir selbst ausmachen zu können. Gerade in einer solchen Phase bist Du nämlich nicht nur verletzt, sondern auch sehr verletzlich. Das bedeutet, dass Dich jeder weitere Kontakt daran zurückerinnern kann, wie schön es doch einmal mit Euch beiden war. Und sofort hängst Du aufs Neue in Deinem tiefen Loch. So kannst Du es im Extremfall sogar schaffen, möglicherweise gar nicht mehr ohne dauerhafte Verletzung von Deinem oder Deiner Ex loszukommen. Deswegen akzeptiere die Kontaktsperre auf jeden Fall als ersten Schritt, um gegen Deinen Liebeskummer was tun zu können.

Natürlich musst Du auch die Trennung für Dich selbst akzeptieren, ohne stets noch irgendwie die Hoffnung zu hegen, dass Ihr möglicherweise doch noch zusammenkommt. Das ist zwar möglich, kann aber nur funktionieren, wenn Du die Trennung und Deine Trauer wirklich überwindest. Sonst ist es schwer möglich, wieder eine funktionierende Beziehung aufzubauen. Deshalb musst Du gegen Deinen Liebeskummer was tun und den Weg zurück in Dein Leben finden.

Liebeskummer was tun: Wie Du Dein Leben neu gestaltest

In der ersten Zeit nach der Trennung wird es Dir möglicherweise sehr schwerfallen, zurück in Dein alltägliches Leben zu finden. Das ist zunächst einmal auch normal und völlig legitim. Wenn Du Dich also zunächst zu Hause verstecken und trauern möchtest, ist das völlig in Ordnung. Nicht mehr in Ordnung ist es jedoch, wenn das ein Dauerzustand wird. Du musst gegen Deinen Liebeskummer was tun, spätestens wenn die ersten Tage der Trauer ins Land gezogen sind. Dazu gehört es auch, dass Du wieder anfängst, Dein Leben zu gestalten. Das lenkt Dich ab und kann dazu beitragen, dass sich Dein häufig in dieser Situation am Boden liegendes Selbstwertgefühl wieder steigert.

Beispiele dafür, um gegen Liebeskummer was tun zu können, liegen grundsätzlich in Dir selbst. Welche Hobbys und Freunde hast Du. Was davon hast Du möglicherweise lange vernachlässigt? Nimm diese Hobbys wieder oder auch intensiver wahr oder baue neuen Kontakt zu nur sporadisch gepflegten Freundschaften wieder auf. So sammelst Du Menschen um Dich herum und förderst Aktivitäten, die Dir im Laufe der Zeit mehr und mehr Lebensqualität zurückgeben. Je weiter Du Deine Lebensqualität steigerst, umso mehr lässt der Schmerz nach – und genau das ist es, was Du brauchst, wenn Du gegen Liebeskummer was tun möchtest.

Aber auch Dinge, die Du lange vor Dir hergeschoben hast, können jetzt in Angriff genommen werden. Hast Du möglicherweise Deinen Keller, Deinen Dachboden oder Deine Wohnung lange nicht mehr aufgeräumt? Dann mach es und befreie Dich von altem Ballast. Du hast schließlich wieder mehr Zeit als vor der Trennung und kannst diese Zeit so produktiv nutzen. Das wird sich nicht nur für Dich gut und produktiv anfühlen, sondern auch den positiven Nebeneffekt haben, dass Deine Umgebung sich wieder geordneter darstellt. Hast Du möglicherweise den Frühjahrsputz noch nicht erledigt? Musst Du unbedingt Deine Klamotten einmal wieder aussortieren? Wolltest Du schon längst einen neuen Schlaf- oder Wohnzimmerschrank kaufen? Tu es einfach – jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt dafür. Diese Liste lässt sich natürlich fast unendlich fortführen. Wichtig ist nur, dass Du wieder etwas aus der Zeit machst, die Dir zur Verfügung steht.

Liebeskummer was tun: Beseitige die Reste Deiner Beziehung

Natürlich wirst Du aus Deiner vergangenen Beziehung noch einige Dinge bei Dir haben. Diese können Dich unweigerlich immer wieder an die verlorene Beziehung erinnern. Deshalb sind sie für Dich überhaupt nicht gut, wenn Du gegen Liebeskummer was tun möchtest. Daher solltest Du alle Gegenstände, die Du noch von Deinem Ex hast, zusammensuchen und diese aus Deinem täglichen Umfeld entfernen. Grundsätzlich hast Du letztlich mehrere Möglichkeiten, diese loszuwerden, um gegen Liebeskummer was tun zu können. Welche der geschilderten Methoden Du wählst, ist dabei komplett Dir überlassen. Denk darüber nach, was Dir davon am besten gefällt.

Eine Möglichkeit ist beispielsweise, Dinge zu verkaufen, die einen gewissen Wert haben. So hast Du möglicherweise sogar noch etwas Geld aus Deiner vergangenen Beziehung herausgeschlagen. Klar, das dürfte nur ein schwacher Trost für Dich sein. Aber immerhin hast Du so etwas Geld, mit dem Du Dir etwas Gutes tun kannst. Kaufe Dir eine CD, Kleidung oder gehe mit dem Geld schön essen. Das wird Dir gut tun und das hast Du Dir verdient. Noch dazu hilft es Dir weiter, um gegen Liebeskummer was tun zu können.

Natürlich kannst Du die Dinge auch einfach wegwerfen. Dann sind sie weg und die ständige Erinnerung an Deinen ehemaligen Partner liegt nicht mehr ständig vor Deinen Augen. Wenn Du unglaublich wütend bist, kannst Du die Dinge aber zuvor auch zerstören oder sogar verbrennen. Sofern Du gegen Liebeskummer was tun willst, hilft Dir das, Deinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Das ist auf jeden Fall der richtige Weg. Allerdings solltest Du gerade beim Verbrennen aufpassen, dass Du nicht versehentlich ein größeres Feuer legst, als Du das möchtest. Deshalb mache das bitte nur unter größten Sicherheitsvorkehrungen.

Möchtest Du nicht ganz so radikal sein und Dich auch nicht unbedingt von den ganzen Dingen trennen, kannst Du sie auch behalten. In diesem Fall packe sie einfach in eine Kiste und verstaue sie irgendwo, wo Du nicht direkt herankommst, wenn die Gefühle Dich einmal überkommen sollten. Das kann in der letzten Ecke des Dachbodens oder aber bei einem Freund sein. Egal, welche der Möglichkeiten Du wählst: Du wirst feststellen, dass es Dir auf jeden Fall dabei hilft, gegen Liebeskummer was tun zu können.

Liebeskummer was tun: Gönne Dir auch etwas

Dass Ihr Euch getrennt habt, bedeutet nicht, dass die Welt auf einmal komplett schlecht geworden ist. Vielmehr kann es sein, dass Du nicht den Kopf dafür hast oder Dich aufgrund unterschwelliger Schuldgefühle dazu zwingst, das Leben nicht mehr zu genießen. Das ist natürlich kontraproduktiv, um gegen Liebeskummer was tun zu können. Deshalb ist es unglaublich wichtig, dass Du nach einer Trennung auf Dich achtest und auch dafür sorgst, dass es Dir gut geht.

Damit das der Fall ist, gehört es auch dazu, dass Du Dir zwischendurch etwas gönnst und etwas Gutes tust. Das kann auf unterschiedlichste Weisen passieren. Mit Shopping gegen Liebeskummer was tun wurde als Möglichkeit bereits angesprochen. Dabei kannst Du die unterschiedlichsten Dinge kaufen. Naheliegend sind bei vielen Frauen zum Beispiel Schuhe oder Kleidung. Bestell Dir die Sachen am besten nicht im Internet, sondern gehe in ein Geschäft und probieren dort unterschiedliche Looks aus, die Dir gefallen könnten. Du kannst durchaus auch eine Freundin dorthin mitnehmen. Diese wird Dir zusätzliche positive Energie mit auf den Weg geben, Dich beraten und Dich vielleicht sogar zum Lachen bringen.

Aber auch andere Dinge kannst Du Dir gönnen, um gegen Liebeskummer was tun zu können. Beispielsweise kannst Du alleine oder mit Freunden ins Kino gehen, ein Theaterstück oder ein Konzert besuchen oder ein Eis essen gehen. Erlaubt ist fast alles, was dafür sorgt, dass Du Dich besser fühlst.

Grundsätzlich sind solche Dinge natürlich nicht nur hilfreich, wenn Du gegen Liebeskummer was tun möchtest. Vielmehr helfen sie Dir generell, Dein Leben zu genießen und den Wert Deines eigenständigen Lebens erkennen zu können. So lernst Du, wie Du gut mit Deinem Leben umgehen kannst, um Dich wohlzufühlen – und genau das ist auch notwendig, damit Du Dir einen Ausgleich fernab der Trauer rund um Deine vergangene Beziehung schaffst.

Gegen Liebeskummer was tun ist also gleichbedeutend damit, sein eigenes Leben zu führen und innerlich ausgeglichen zu werden. Das ist in jedem Fall der richtige Schlüssel für ein schönes Leben, das Du genießen kannst. Und schon bald wird es Dir zweitrangig erscheinen, ob Du das mit oder ohne Deinen Ex oder einen Partner generell schaffst. An diesem Punkt ist es nicht mehr notwendig für Dich, gegen Liebeskummer was tun zu müssen. Vielmehr hast Du Deinen eigenen Wert und den Wert Deines Umfeldes erkannt und setzt diesen gekonnt für Dich ein. Also beschreite diesen Weg auf jeden Fall mit allem Mut, den Du hast. Es lohnt sich, an einem Punkt anzukommen, an dem Du eben nicht mehr gegen Liebeskummer was tun musst.

Liebeskummer was tun: Aktionen, die Dir nicht gegen Liebeskummer helfen

Grundsätzlich gibt es natürlich auch Verhaltensweisen, die Du vermeiden solltest, wenn Du Liebeskummer hast. Im ersten Moment mögen sie Dir sinnvoll scheinen, um gegen Liebeskummer was tun zu können. Insgesamt schaden sie Dir aber und sind deshalb nicht besonders hilfreich. Ganz weit vorne auf dieser Liste stehen Alkohol und Drogen. Gerade Männer neigen dazu, Liebeskummer einfach zu ertränken oder auf irgendeine Weise zu betäuben. Das sorgt nicht nur dafür, dass das grundsätzliche Problem in keiner Weise angegangen, sondern schlicht verdrängt wird. Dadurch machst Du zusätzlich Deinen Körper auch kaputt. Und in den meisten Fällen wird es Dir am Tag danach noch viel schlechter gehen – was Du dann entweder durchstehen kannst oder aber dazu führt, dass Du den noch größeren Frust ebenfalls ertränkst oder betäubst. So gerätst Du schnell in einen Suchtkreislauf, mit dem sich das Problem ändert. Wichtig ist es dann nämlich nicht mehr, gegen Liebeskummer was tun zu können. Vielmehr musst Du nun zusehen, wie Du Deine Sucht wieder los wirst.

Natürlich sind Alkohol und andere Rauschmittel nicht die einzigen Süchte, die nach der Trennung folgen können. Andere möchten gegen Liebeskummer was tun, indem sie übermäßig essen oder eben fast gar nichts mehr essen und magersüchtig werden. Das ist natürlich auch nicht besser und führt ebenfalls zu körperlichen Konsequenzen, die im Extremfall bis hin zum Tod reichen können. Deshalb handelt es sich dabei um Möglichkeiten, die absolut zu meiden sind, wenn man gegen Liebeskummer was tun möchte.

Ebenso hilft es Dir nicht, gegen Liebeskummer was tun zu können, wenn Du Deinen Expartner nach der Beziehung in irgendeiner Form schlechtmachst. Das kann beispielsweise in der Form passieren, dass Du ihn auf der Arbeit, im Sportverein oder an irgendeiner anderen Stelle schlechtmachst. Auch wenn Dein Partner eine neue Beziehung hat, ist das sein gutes Recht. Deshalb solltest Du auch auf keinen Fall versuchen, eine neue Beziehung Deines Partners zu zerstören. Es wird Dir nicht nur nicht dabei helfen, gegen Liebeskummer was tun zu können, sondern auch dazu beitragen, dass er Dich noch viel mehr hasst. Möglicherweise entwickelst auch Du danach ein schlechtes Gewissen und es geht Dir nur noch schlechter.

Grundsätzlich solltest Du alles vermeiden, was Dich noch weiter runterziehen könnte. Dazu gehört, dass Du Dich selbst zerfleischst oder Dir die Schuld an allem gibst. Was passiert ist, ist passiert, und wird Dich als Mensch verändern. Wenn Du gegen Liebeskummer was tun möchtest, darfst Du jedoch nicht in der Vergangenheit leben, sondern musst versuchen, in die Zukunft zu schauen. Und die wird auf die eine oder andere Weise wieder irgendwann positiver für Dich aussehen. Deshalb setze bei Dir an, um gegen Liebeskummer was tun zu können, und vermeide es, mit dem Schicksal zu hadern. So kannst Du am besten gegen Liebeskummer was tun und zu Dir selbst zurückfinden.

Das wird Dir helfen

Kommentar verfassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*