Kontaktsperre durchhalten

Kontaktsperre durchhalten – Damit klappt es

Gerade nach einer frischen Trennung ist es wichtig, strategisch durchdacht vorzugehen, wenn man seinen Expartner für sich zurückgewinnen möchte. Andernfalls kann es nämlich schnell passieren, dass man alles nur noch schlimmer macht. Als wichtigster Tipp wird in vielen Ratgebern dazu geraten, zunächst nach der Trennung für eine Kontaktsperre zu sorgen. Dabei handelt es sich sicherlich für viele Menschen um einen schweren Schritt. Allerdings ist er genau der Richtige, wenn es darum geht, sich für den Expartner wieder interessant zu machen. Doch nicht jeder kann die Kontaktsperre durchhalten und bringt sich damit selbst um die Gelegenheit, vielleicht noch einmal den Expartner für sich zu gewinnen. Warum die Kontaktsperre so wichtig ist, wie man sie umsetzen kann und wie sich die Kontaktsperre durchhalten lässt, wird in der Folge näher erläutert. So wird auch Dir der Mechanismus, der bei einer Kontaktsperre greift, etwas deutlicher. Wenn Du die gegebenen Tipps beherzigst, erhöht sich außerdem die Chance deutlich, dass Du die Kontaktsperre durchhalten kannst, solange das nötig ist.

Kontaktsperre durchhalten: warum die Kontaktsperre so wichtig ist

Grundsätzlich wirst Du Dir möglicherweise zunächst die Frage stellen, warum Du eine Kontaktsperre durchhalten sollst. Die Einrichtung ist zu diesem Zeitpunkt äußerst wichtig. Versetze Dich dazu einmal in Deinen Expartner. Dieser hat sich von Dir getrennt, weil ihn irgendetwas an Eurer Beziehung so sehr gestört hat, dass es für ihn nicht tragbar war. Das bedeutet, er hat sich dazu entschlossen, seinen Weg ohne Dich weiterzugehen. Wenn Du jetzt krampfhaft versuchst, ihn für Dich zurückzugewinnen, stehst Du seinem Entschluss, den Weg ohne Dich weiterzugehen, komplett im Wege. Möglicherweise bettelst Du ihn sogar an oder versprichst ihm die tollsten Dinge – Deine Verzweiflung strömt Dir dabei aus jeder Pore. Entsprechend weiter wird sich Dein Expartner von Dir entfernen, um sein Ziel, seinen Weg ohne Dich zu gehen, zu erreichen. Deshalb musst Du unbedingt auf eine solche Vorgehensweise verzichten.

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken Deine/en Ex schnell und sicher zurück eroberst.

Doch was passiert, wenn Du das nicht tust und stattdessen die Kontaktsperre durchhalten kannst? Dein Partner kriegt zunächst seinen Willen, sein Leben ohne Dich fortzusetzen. Jetzt hat er aber ebenfalls mit einer starken Umstellung zu kämpfen – Du bist schließlich nicht mehr da und sein ganzer Alltag ändert sich. Möglicherweise stößt er dabei sehr schnell an Punkte, an denen er Dich vermisst, weil es für ihn gar nicht so einfach ist, ohne Dich zurechtzukommen. Das ist genau das Ziel, das Du erreichen möchtest. Allerdings funktioniert das nur, wenn Du die Kontaktsperre durchhalten kannst.

Kontaktsperre durchhalten: wie Du die Kontaktsperre durchhalten kannst

Grundsätzlich ist es natürlich gerade heutzutage nicht mehr ganz leicht, jemanden völlig zu ignorieren. In manchen Fällen ist es leider gar nicht möglich, jemanden komplett zu umgehen. Allerdings gibt es auf jeden Fall einige Tipps, die Dir beim Kontaktsperre Durchhalten helfen können.

Die erste Anlaufstelle dabei ist die Telefonnummer des Expartners. Wenn Du die Kontaktsperre durchhalten möchtest, solltest Du diese loswerden. Damit Du sie später, wenn Du Dich von der Trennung etwas erholt hast, für einen erneuten Kontakt nutzen kannst, solltest Du sie zur Sicherheit einem Freund oder jemand anderem geben, dem Du vertraust. Dieser soll die Nummer für Dich aufbewahren, bis Du wieder soweit bist, Deinen Expartner zu kontaktieren. Lösche auch nicht nur die Nummer, sondern beispielsweise auch die Chats in Messengerprogrammen und die Telefonverlaufslisten. Sonst könntest Du auf die Idee kommen, Dir die Nummer über Umwege doch wieder zu beschaffen. Deswegen sei in dieser Hinsicht sehr radikal, damit Du auch wirklich die Kontaktsperre durchhalten kannst.

Natürlich ist heutzutage eigentlich auch jeder Mensch in irgendeiner Weise bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken registriert. Das erschwert es natürlich für Dich, die Kontaktsperre durchhalten zu können. Hier solltest Du auf jeden Fall auch Deinen Partner ignorieren. Dafür gibt es in den entsprechenden Portalen darauf ausgerichtete Funktionen. Außerdem darfst Du natürlich auch nicht im Facebook-Profil Deines Expartners herumschnüffeln. Du wirst Dich bei jedem Posting und jedem Foto fragen, warum er so gut damit zurechtkommt, warum er schon wieder etwas unternehmen kann, warum er wieder glücklich scheint und so weiter. Erspare Dir das bitte in Deinem eigenen Interesse. Zum Kontaktsperre Durchhalten zählt also auch, dem Partner nicht nachzuspionieren.

Kontaktsperre durchhalten: Orte meiden, an denen Ihr aufeinandertreffen könnt

Eine weitere Gefahr für die Kontaktsperre sind zufällige Aufeinandertreffen von Euch beiden. Das sind meist recht unangenehme Situationen für Euch beide, wenn die Trennung noch nicht so lange zurückliegt und der Schmerz noch frisch ist. Allerdings kann auch der Zufall etwas Relatives sein. Beispielsweise gibt es Orte, wo es sehr wahrscheinlich ist, dass Du auf Deinen Expartner triffst. Du wirst seine Gewohnheiten am besten kennen und solltest deshalb immer etwas vorausschauender planen, dass Du ihm oder ihr möglicherweise nicht gleich wieder in die Arme läufst. Wenn er beispielsweise spät abends gerne in Eurem Stammsupermarkt einkaufen geht, dann sorge dafür, dass Du tendenziell früher einkaufst, um ihn zu verpassen. Wenn der dienstags, donnerstags und samstags im Fitnessstudio ist, ändere Du Deine Tage auf montags, mittwochs und freitags. Oder geh an den gleichen Tagen, nur zu einer anderen Uhrzeit hin. Das hilft Dir dabei, die Kontaktsperre durchhalten zu können.

Kontaktsperre durchhalten: wenn Kinder im Spiel sind

Natürlich ist es auch nicht immer möglich, dass man eine Kontaktsperre durchhalten oder überhaupt einrichten kann. Gerade wenn Kinder im Spiel sind, ist es nicht möglich, sich völlig vom Partner abzusetzen. Stattdessen gilt es, sich organisatorisch damit auseinanderzusetzen, wer wann die Kinder betreut. Schließlich wäre es fahrlässig, die eigenen Kinder nicht mehr zu sehen, nur weil man seine Kontaktsperre durchhalten möchte.

Wenn solche organisatorischen Probleme verhindern, dass man eine Kontaktsperre einrichten kann, ist es jedoch wichtig, sich im Kontakt genau auch auf diese Punkte zu beschränken. Es sollten keine neuen Streitigkeiten angefangen werden. Auch längst vergangene Differenzen sollten nicht wieder aufgewärmt und neu diskutiert werden. Das führt nur dazu, dass Ihr Euch immer weiter voneinander entfernt und fürchterlich auf die Nerven geht. Davon habt Ihr letztlich beide nichts als Ärger. Wenn es aufgrund der organisatorischen Faktoren Probleme gibt, solltet Ihr versuchen, das möglichst ruhig auszudiskutieren, ohne Euch gegenseitig Vorwürfe zu machen. Grundsätzlich solltet Ihr beide daran interessiert sein, eine Lösung für das Problem zu finden. Schließlich tragt Ihr beide eine gewisse Verantwortung, die Ihr erfüllen müsst. Deshalb sorgt bitte dafür, dass Eure Probleme nicht nach der Beziehung direkt weitergehen.

Weitere Techniken

Kommentar verfassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*